Mikulov

Wandern

Kaum eine Region bietet so vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitnutzung in der Natur wie Mikulov und seine Umgebung. Das Landschaftsrelief wird geprägt durch ein Hügelland mit dem Kalksteingrat der Pollauer Berge und dem Waldgebiet Milovický les.


Vor allem die felsigen Pollauer Berge begeistern ihre Besucher durch pittoreske Karsterscheinungen und die vielfältige Flora und Fauna. Am Südrand von Mikulov erstreckt sich das weite Bachtal des Včelínek, des größten rechten Zuflusses der Thaya. Attraktiv ist auch die Anbindung an die Kulturlandschaft von Lednice und Valtice und zum österreichischen Teil des Berglands.

Der besondere Wert der Natur und Landschaft um Mikulov wird noch durch das spezielle Lokalklima erhöht, das sich durch mildere Winter und die größte jährliche Zahl an Sonnentagen von allen Orten Tschechiens auszeichnet. So eignet sich Mikulov praktisch zu jeder Jahreszeit als Ausflugs- und Erholungsziel.


Kozí hrádek (Geisburg)

Kozí hrádek (Geisburg)

Der Burgberg Kozí hrádek ist eines der drei beherrschenden Felsgebilde im Stadtbild von Mikulov. Nachdem das Gelände um den Aussichtsturm vor kurzem instandgesetzt wurde, kann es seiner Funktion als frei zugänglicher Erholungsort wieder voll gerecht werden.

Svatý kopeček (Heiliger Berg)

Der Svatý kopeček (Heiliger Berg) ist eine weitere von der Natur geschaffene Dominante Mikulovs. Wegen des reichen Vorkommens geschützter und seltener Pflanzen- und Tierarten wurde der Berg zum Naturschutzgebiet erklärt. Auf dem Gipfel des Svatý kopeček befinden sich die Wallfahrtskirche St. Sebastian, ein Glockenturm und weitere zum Kreuzweg gehörende Sakralbauten.

Die Höhle Na Turoldu

Die Höhle Na Turoldu

Die Höhle Na Turoldu ist die größte und bedeutendste Höhle der Pollauer Berge. Ihre Gänge, Säle und Dome messen insgesamt mehr als 1 km. Die Höhle birgt Kalkverzierungen von extremer Seltenheit und ist ein wichtiges Winterquartier für Fledermäuse.

Landschaftsschutzgebiet Pálava

Landschaftsschutzgebiet Pálava

Die weitere Umgebung der Stadt ist Teil des Landschaftsschutzgebiets Pálava. Es handelt sich hier um den Landschaftskomplex aus den Pollauer Bergen und der Talaue der Thaya, der seit 1976 unter Schutz steht und 1986 in die UNESCO-Liste der Biosphärenreservate aufgenommen wurde.

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete

Innerhalb des Landschaftsschutzgebiets Pálava befinden sich vier nationale Naturreservate (Děvín-Kotel-Soutěska, Křivé jezero, Salzgebiet beim Nesyt sowie Tabulová, Růžový vrch und Kočičí kámen), fünf Naturreservate (Liščí vrch, Milovická stráň, Svatý kopeček, Šibeničník und Turold), ein nationales Naturdenkmal (Jahrtausendkalender) und schließlich vier Naturdenkmäler (Kočičí skála, Kienberg, Růžový kopec und Anenský vrch).

Lehrpfade

Lehrpfade

Durch die Natur und zu Sehenswürdigkeiten führen Sie im Land um Mikulov gleich mehrere Lehrpfade: Weinlehrpfade, Lehrpfad durch das jüdische Viertel, Lehrpfad Děvín, Lehrpfad Turold.

Ausflugstipps

Ausflugstipps

Es wurden gleich mehrere Ausflugstipps für Sie zusammengestellt: Rundgang durch Mikulov, Wanderung durch das Landschaftsschutzgebiet Pálava, Familienausflüge, Wandern durch den Naturpark von Lednice und Valtice und Ausflüge zu den Nachbarn.