Mikulov

Lehrpfad

Der Leitgedanke des Portz Insel-Projektes war nicht nur die Rekonstruktion der historischen Brücke, sondern auch ihre Zugänglichmachung für die Öffentlichkeit. In der Vergangenheit war die Brücke an ein Wegenetz angebunden, das allerdings nach dem Zweiten Weltkrieg untergegangen ist. Während der Projektumsetzung wurden diese Wege wiederhergestellt. Zugleich wurde ein Lehrpfad errichtet, der Sie bis zum österreichischen Ort Drasenhofen führt und der zu einer einfacheren Orientierung der Besucher beitragen soll.

  • Länge: ca. 2,6 km
  • Anzahl der Tafeln: 6
  • Bestimmung: für Fußgänger und Radfahrer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Pfad führt Sie durch die nördliche, derzeit bereits verschwundene Partie der ehemaligen Portz Insel. Er vermittelt über die Geschichte des Areals, des Jagschlosses, der wiederhergestellten historischen Brücke und über die Natur am Standort. Der Lehrpfad ist offen, die Besichtigung kann also an jedem beliebigen Ort, ohne Rücksicht auf die Tafelnummern, beginnen. Die Rastplätze finden Sie an den Tafeln Nr. 3, 4, 6, ein größerer Rastplatz ist zwischen den Stationen 1 und 2 an der Route des ehemaligen Grenzgebiet-Bedienungsweges (sogen. „Signálka“) vorgesehen. Der Lehrpfad führt Sie bis zur unmittelbaren Nähe des österreichischen Ortes Drasenhofen.

Karte des Lehrpfades

Karte des Lehrpfades

Ruheplatz

Ruheplatz

Werbung