Mikulov

Vorstellung der Region

Die Region Mikulov bietet aber neben einem vielfältigen Angebot für Touristen auch eine ideale Kombination aus einem attraktiven Angebot und begleitenden Serviceleistungen für die Veranstaltung erfolgsgewohnter Kongresse, Präsentationen, Firmen- und Gesellschaftsveranstaltungen. Dank seiner Anziehungskraft, dem vielfältigen Angebot an Begleitprogrammen und dem erstklassigen Angebot an Kongressdienstleistungen wird Mikulov zusehends zu einer der beliebtesten Kongressstädte in Südmähren.

Schloss Mikulov

BeispielbildDas Barockschloss, das die Stadt auf ungezwungene Art beherrscht, beherbergt das Regionalmuseum Mikulov sowie eine Reihe von Dauerausstellungen: Wein und Weinbau mit einem einzigartigen Riesenfass, Holzbalkenpressen und Fässern in den Schlosskellereien, wo Sie in Ihre Veranstaltung auch eine geführte Verkostung von prämierten hiesigen Weinen einbinden können. Die Galerie Dietrichstein bringt Ihnen die Geschichte des Adelsgeschlechts näher, welches für das Schloss und die Stadt Mikulov eine große historische Bedeutung hat. Einzigartig in dieser Exposition ist das Bestattungskleid der Gräfi n Marketa aus dem 17. Jahrhundert, das wie durch ein Wunder im Originalzustand erhalten geblieben ist. Die Ausstellung Von der Gotik bis zum Empire zeigt die Entwicklung des Lebensstils von der Gotik bis in die Anfänge des 19. Jahrhunderts. Die Ausstellung Die Römer und Germanen im Gebiet Pálava zeigt Ihnen mittels archäologischer Funde das Leben in Mähren in den ersten Jahrhunderten nach Christus. Die Schlossbibliothek gehört zu den gut erhalten gebliebenen Gesamtkunstwerken im Schloss Mikulov. Die Bilderausstellung Sklizeň präsentiert eine einzigartige Sammlung von Werken der zeitgenössischen modernen Kunst, die im Laufe der Symposien der bildenden Künste „dílna - Werkstatt“ in Mikulov geschaffen wurden. Zu einem gemütlichen Spaziergang und zum Ausspannen lädt der Schlosspark mit seinem botanischen Garten ein.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice

Historisches Stadtzentrum

BeispielbildDer mittelalterliche Stadtkern wurde schon 1957 zum städtischen Denkmalgebiet erklärt. Der Platz wird von der Grabstätte Dietrichstein mit ihrer monumentalen Barockfront dominiert. Auch das Renaissance Sgraffi to Haus bei den Rittern ist nicht zu übersehen und auch die Chorherrenhäuser, der Brunnen mit der Statue der Pomona, die Barocksäule mit der Figurengruppe der Höchsten Dreifaltigkeit und die Kirche des Hl. Wenzel mit dem zugänglichen Orssarium (Beinhaus) oder die Gebäudegruppe des Piaristengymnasiums mit der angrenzenden Kirche des Hl. Johannes der Täufers fesseln Ihre Aufmerksamkeit. Vertreter der modernen Architektur ist das neue Haus, welches den südwestlichen Teil des Platzes abschließt.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice 

Jüdisches Viertel

BeispielbildDer einen Kilometer lange Lehrpfad durch das jüdische Viertel führt Sie durch das ehemalige jüdische Ghetto. Bezeichnet und beschrieben werden hier dreizehn jüdische Häuser und der Lehrpfad führt auch zu einer öffentlich zugänglichen Synagoge aus dem 16. Jahrhundert. In der Synagoge ist eine Ausstellung untergebracht, die den mährischen Juden gewidmet ist. Auf dem jüdischen Friedhof, der zu den größten und bedeutendsten in Tschechien gehört, blieben 4000 Gräber erhalten.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice 

Svatý kopeček (Heiliger Berg)

BeispielbildDer unaufdringlich dominierende Svatý kopeček (Heilige Hügel) ist nicht nur ein wichtiges Naturschutzgebiet sondern auch ein wichtiger Wallfahrtsort einschließlich eines Kreuzweges mit 14 Kapellen, der Kirche des Hl. Sebastian und einem Glockenhaus am Gipfel. Der Svatý kopeček lockt zu einem gemütlichen Aufstieg und es gibt von dort eine prächtige Aussicht über die ganze Stadt.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice

Kozí hrádek (Geisberg)

BeispielbildAuf dem Gipfel des Kozí vrch (Ziegenhügel) wurde im 15. Jahrhundert eine zweigeschossige Artilleriefestung mit Umgang und Schießscharten errichtet. Das Gebiet um den Kozí vrch ist nach einer jüngst erfolgten Sanierung ein netter frei zugänglicher Ruheplatz.

Expozice Expozice  

Die Höhle Na Turoldu

BeispielbildDer Kalkhügel Turold am nördlichen Stadtrand ist vor allem wegen seines Höhlensystems bekannt, das auch öffentlich zugänglich ist. Am Grund des ehemaligen Steinbruchs inmitten des Hügels befi ndet sich ein Lehrpfad mit interessanten Informationen über das hiesige Naturschutzgebiet und eine geologische Exposition.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice

Tradition des Weinbaus in Mikulov

BeispielbildMikulov ist schon seit Jahrhunderten ein wichtiges Zentrum des mährischen Weinbaus. Mit den Traditionen, aber auch mit den modernen Methoden bei der Rebenzucht und Weinproduktion macht Sie der Weinlehrpfad Mikulov bekannt, dessen Strecke die Besucher beginnend in Mikulov rund um Pálava führt. Wein fi nden Sie in Mikulov auf Schritt und Tritt, sei es beim Besuch einer Vinothek, Weinstube oder auch eines Weinkellers. Einen Besuch und ein Programm in einem Weinkeller vermitteln Ihnen gerne die Mitarbeiter des Touristeninfozentrums Mikulov. Die wichtigste Veranstaltung den Wein betreffend ist das Weinlesefest im September, von welchem die ganze Stadt lebt und wo es Weinverkostungen, Ausstellungen und Wettbewerbe gibt.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice

Pálava (Pollauer Berge)

BeispielbildDas Naturschutzgebiet Pálava in Biosphärenreservat Dolní Morava wurde 1986 in die Liste der Biosphärenreservate der Unesco aufgenommen. Pálava glänzt nicht durch die Höhe seiner Gipfel, es ist auch eines der mannigfaltigsten Gebiete was die Zahl der Tier- und Pflanzengemeinschaften betrifft. Neben trockenen Felssteppen in der Nähe fi nden Sie auch Sümpfe und Auen des Flusses Dyje (Thaya). Durch die regelmäßigen Überfl utungen entstand hier ein ausgedehntes Gebiet mit Auwäldern und Auwiesen. Pálava und seine Umgebung ist ein idealer Ort zum Ausruhen, für Ausflüge und Kennenlernprogramme.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice

Areal Lednice-Valtice

BeispielbildDieser Landschaftspark bedeckt eine Fläche von mehr als 200 Quadratkilometern und wurde 1996 in das Verzeichnis des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Auf dem Parkgelände befi nden sich romantische Bauten wie das Jagdschlösschen, Altane und Waldkapellen verstreut. Über ihnen thronen die ehrwürdigen Schlösser Lednice und Valtice, wo bis 1945 das Adelsgeschlecht der Liechtensteiner seinen Sitz hatte. Das Areal des neugotischen Schlosses Lednice besteht aus dem Schlosspark, einem tropischen Gewächshaus, einem Minarett, der romantischen Ruine Janohrad und dem Buchtensystem der Zámecká Dyje. Den ausgedehnten Schlosspark kann man auch per Boot oder Pferdekutsche erkunden. Im barocken Schloss Valtice ist ein Schlosskeller, mit der Möglichkeit von Weinverkostungen, das Nationale Weinzentrum sowie ein Salon der Weine Tschechiens, ebenfalls mit der Möglichkeit, die besten Weine aus Tschechien zu verkosten untergebracht. Das ganze Areal Lednice-Valtice ist von Pfaden für Ausfl üge zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Pferd durchzogen.

Beispielbild Beispielbild Beispielbild Beispielbild Beispielbild Beispielbild

Aktive Entspannung

BeispielbildWander- und Radliebhabern bietet Mikulov und Umgebung ein dichtes Netz an Wander- und Radwegen. Zur Auswahl stehen viele Varianten – Wege durch die Weingärten, romantische Wege durch das Areal Lednice-Valtice oder schwierigere Pfade um Pálava. Am Stausee von Nové mlýny kann man in den Sommermonaten in Pavlov mit einer Yacht fahren oder Surfen und im Gebiet von Pasohlávky mit dem Boot fahren, einschließlich eines Lehrprogramms über die Natur an der Pálava. In Mikulov kann man den Reitklub besuchen und einen Ausritt unternehmen; zur Verfügung stehen hier auch Quads. In Perná können Sie auch mit einem Heißluftballon fl iegen. Sportplätze, Tennisplätze, Fußballgelände, Bowlingzentrum oder eine Sporthalle sind eine Alternative für Sportler und Teambuildingveranstaltungen. Für Interessenten am Fliegen mit Motor- oder Segelfl ugzeugen steht der Aeroklub Břeclav zur Verfügung.

Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice Expozice