Mikulov

Brauchtumsverein Pálava

Zeit ihres Bestehens bildeten die Mikulover Ensembles die Basis der Folklorebewegung in der Region. Die vielfältigen Aktivitäten aller Abteilungen des Brauchtumsvereins Pálava (die alljährlich rund 80 Auftritte in Mikulov sowie auf Festivals im In- und Ausland haben) beginnen schon seit mehr als 20 Jahren mit dem traditionellen Faschingszug.

Der Verein bildet die Dachorganisation für

  • die Kinder-Folkloreensembles Palavěnka und Palavánek
  • das Folkloreensemble Pálava und die Zimbalkapelle Píšťalenka 
  • die Pálava-Senioren und den Frauenchor
  • rund 30 externe Mitglieder, darunter die Zimbalkapelle Kolík der Musikschule Mikulov, die das Kindertanzensemble Palavánek begleitet.

BeispielbildEinen sehr wichtigen Platz nehmen die Wettbewerbsauftritte der jungen Volksliedsänger ein – dieses Jahr bereits der 9. Jahrgang des „Kleinen Mikulover Sängers“ und der 3. Regionalwettbewerb der Region Hanácké Slovácko. An dieser Ausscheidung nehmen auf beiden Niveaus rund 70 Kinder teil, von denen die Sieger zum landesweiten Wettbewerb in Velké Losiny vorrücken. Es freut uns, daß diese Aktivitäten beim Publikum, bei den Eltern, den Musiklehrern der Grundschule und der Kunstschule, den Leitern der Kindertanzensembles wie auch den Kindern selbst auf große Resonanz gestoßen sind. Bei der Organisation des Wettbewerbs kooperiert der Brauchtumsverein Pálava mit der Grundschule Valtická.

Zu den Repräsentationsauftritten gehört alljährlich die Teilnahme der Mikulover Ensembles am Fest der nationalen Minderheiten „Rückkehr zu den Wurzeln“, das in Brno unter der Schirmherrschaft des Landesbezirks Südmähren stattfindet. Unsere Ensembles präsentieren dort die Volkskultur der mährischen Kroaten. Das wiederentdeckte seltene Musik- und Tanzrepertoire und die Farbenpracht der rekonstruierten Trachten dieser Minderheit stehen jedes Jahr im Mittelpunkt des Kulturtags der Kroaten in Jevišovka. Die Krönung jahrelanger mühseliger Arbeit war das zweitägige Symposium „Gemeinsame nationale Minderheiten“, die im Rahmen eines umfangreichen Programms des Regionalmuseums in Mikulov stattfand. Bei der Diskussion waren Experten aus der Slowakei, Österreich und Tschechien anwesend. Professor Dorovský, der die Konferenz leitete, hob die verdienstvolle Arbeit des Brauchtumsvereins Pálava hervor, der als einziger in Tschechien die Kultur der mährischen Kroaten dokumentiert und präsentiert. Ebenso würdigte er bei dieser Gelegenheit die nicht hoch genug einzuschätzende Sammelarbeit der Ethnographin Zdeňka Jelínková.

Unter den Programmen „auf heimischem Boden“ dominieren die traditionellen Bräuche rund um das Pálava-Weinlesefest. Alle Ensembles treten bei den Programmen am Samstag auf dem Stadtplatz und der Freilichtbühne auf. Die Präsentationen des Volksbrauchtums erfreuen sich beim Publikum immer größerer Beliebtheit, ebenso auch der Trachtenumzug, bei dem außer rund zweihundert Personen in Trachten auch ein passend geschmückter Weinbergtraktor mit dabei ist.

Seit dem vergangenen Jahr beleben wir zusammen mit dem Winzerverband Moravín das Dreierfestival „Nachbarn“ mit einer Weinschau und Verkostung von Weinen aus der Mikroregion und der traditionellen „Schließung des Weinbergs“. Dies soll ein weiterer Schritt auf dem Gebiet der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit dem Ziel eines gegenseitigen Kennenlernens und Verstehens „unter Nachbarn“ sein. Wir hoffen, daß alle Besucher Mikulovs am dritten Augustwochenende noch einen freien Platz in ihrem Terminkalender haben.

Als sehr wichtig erachten wir die Folkloreaufführungen für Schulen mit Weihnachts- oder Osterthematik. Diese Programme stoßen bei den Schulen auf immer größeres Interesse, da sie immer etwas Neues bieten, den Kindern und Jugendlichen die Volkskultur nahebringen und sie so in unaufdringlicher Weise an ihre eigene nationale Identität erinnern.

Am meisten besucht sind unsere Weihnachtsprogramme, die nicht nur in Mikulov, sondern auch in den umliegenden Orten einen festen Bestandteil der Adventszeit bilden. Ein großer Teil dieser Programme findet nach alten Traditionen im Freien statt. Beim Brauchtumsverein Pálava beginnt die Weihnachtszeit am ersten Adventssonntag mit einem Adventskonzert in Mikulov, es folgen ein Auftritt in Bavory, Weihnachten unter dem Rathaus und ein Weihnachtssingen bei der Firma Tanzberg. Krönender Abschluß einer der schönsten Jahreszeiten ist der Auftritt beim Internationalen Adventsingen im Wiener Rathaus. Der wiederholte Erfolg unserer Ensembles vor vollbesetztem Saal (mehr als 1000 Zuschauer) wurde noch schöner durch die Worte Herrn Schullers von der Kulturabteilung der Stadt Wien, daß er die Teilname unserer Ensembles bereits als eine reizvolle Tradition betrachte. Wir können nur stolz versprechen, daß wir auch weiterhin unserer Stadt Ehre machen und auf diesen alljährlichen internationalen Konzerten Mikulov würdig repräsentieren werden.

Die Ensembles aus Mikulov gehören zu den besten im Lande – dank der Reinheit der erhaltenen Traditionen, Trachten, Melodien. Denn wir sind bemüht, nicht nur die Kinder und Jugendlichen in den Ensembles zur Achtung vor dem Erbe unserer Vorfahren zu erziehen, sondern präsentieren diese historischen Schätze auch einer breiten Öffentlichkeit. Mit Stolz bringen wir das Vermächtnis unseres schönen Landes und unserer Völker nicht nur den Menschen in den Nachbarländern näher, sondern überall, wo wir an einem Festival teilnehmen.

Das Mitwirken in den Ensembles führt vor allem die Kinder und Jugendlichen zu Verantwortungsbewußtsein, Fleiß und kameradschaftlichem Umgang – kurz, es formt die zwischenmenschlichen Beziehungen. Ohne Unterschiede beim Alter zu machen, bemühen wir uns, die Voraussetzungen für Selbstverwirklichung und Kreativität auf dem Gebiet des kulturellen Erbes zu schaffen.

Wir sind froh darüber, daß trotz der hohen finanziellen und zeitlichen Anforderungen an die Familien unserer Mitglieder das Interesse an einer Mitwirkung in unseren Ensembles nicht nachläßt. Es kommen neue Zuschauer, Zuhörer, die Nachfrage nach Auftritten steigt. Dies ist das Ergebnis der zielstrebigen, verantwortungsbewußten und aufopferungsvollen Arbeit einer riesigen Zahl von Menschen – der Kinder und ihrer Eltern, der Jugendlichen mit ihren ganzen Familien, der einzelnen Ensembleleiter (und ihrer Familien)… Sie alle beweisen durch ihre Mithilfe nur, daß ihnen das Kulturleben in Mikulov am Herzen liegt, daß sie es so gut wie irgend möglich repräsentieren wollen.

Auch wenn die Mitglieder aller Ensembles die Liebe zur Volkskultur verbindet und sie mit hoher Einsatzbereitschaft und Verantwortungsgefühl für die künftigen Generationen die Schätze unserer Vorfahren behüten und pflegen, so ist diese schwierige, weitreichende Tätigkeit doch auch nicht ohne die finanzielle Unterstützung der Stadt und staatlicher Institutionen vorstellbar.

Kontakt und weitere Informationen

Kulturreferat

Beispielbild

+420 519 324 922

E-mail: kultura@mikulov.cz

Dezember 2017

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Kulturkalender im RSS-Format

Neuigkeiten per E-Mail