Mikulov

Romenstudio

Das ROMENSTUDIO MIKULOV wurde 2004 gegründet. Eines der Ziele der Vereinigung war es, Kinder und Jugendliche aus Roma-Familien zu einer aktiven Nutzung ihrer Freizeit zu bewegen und sie mehr in das Kulturgeschehen in der Stadt einzubinden. Dank der Unterstützung durch die Stadt und vor allem durch den Landesbezirk Südmähren waren Räumlichkeiten einschließlich der benötigten technischen Ausstattung verfügbar.

BeispielbildGeprobt wurde auch mehrmals pro Woche überwiegend in Form von Klubabenden, bei denen die Teilnehmer ihr Können vorführen oder an verschiedenen Spielen teilnehmen konnten. Vor allem aber konnten sie tanzen, singen und ihre bevorzugte Musik hören. Mitmachen durfte jeder. Bald schon kamen außer den Kindern, die regelmäßig teilnahmen und gemeinsam mit der Einstudierung von Tänzen auf beliebte Roma-Hits begannen, auch Eltern, Freunde und Mitschüler, um sie anzufeuern. Als die Kinder bei den Proben Anerkennung und sogar Beifall ernteten, stand der Zusammenstellung eines abendfüllenden Programms, bei dem die Hauptmitwirkenden Roma aus Mikulov waren, nichts mehr im Wege. Zu der Aufführung AM STEPHANSTAG INS KINO (26.12.2004) erschienen fast dreihundert Besucher!

Die Tanzgruppe der älteren Mädchen ist schon bei mehreren bedeutenden Veranstaltungen in der Stadt aufgetreten. Größtes Erlebnis war für sie sicher ihr Auftritt beim sehr beliebten ZÖLLNERBALL im randvollen Schloßsaal. Bei der Konkurrenz „Mädchen des Jahres“, den Jugendwettbewerben Pavučina und Bambiriáda sowie den Veranstaltungen des Kinder- und Jugendhauses haben sich gleich mehrere Alterskategorien von Tänzern präsentiert.

Der TAG DER ROMA wurde erstmals am 15.4.2004 auf dem Mikulover Stadtplatz öffentlich gefeiert und bot vielen Bürgern wie Gästen der Stadt gute Unterhaltung.

Die örtlichen Roma-Kapellen und die kulinarischen Spezialitäten der Roma fehlen auch nicht beim traditionellen Gourmet- und Kulturfestival „Thayavölker“, das jeden Sommer auf dem Stadtplatz in Mikulov stattfindet. 

Im Jahr 2006 nahmen am Wettbewerb „Mädchen des Jahres“ erstmals zwei Roma-Mädchen teil. Eines von ihnen, Ema Lacková, errang den Titel Miss Sympathie und nahm auch an der landesweiten Konkurrenz Miss Roma teil.

Dieses Jahr stand der Internationale Roma-Tag im Zeichen eines Umzugs durch die Stadt und eines bunten Festes für Mitbürger und Touristen auf dem Kirchplatz.

Die Ensemblemitglieder des Romenstudio wurden vom Theater Basta Fidli zur Mitarbeit an der Inszenierung „Die Reise in den Himmel“ eingeladen, die eine erfolgreiche Reprise im Mikulover Schloßpark erlebte und noch mehrmals im ganzen Bezirk aufgeführt wurde. Einer der Musikautoren war auch Dušan Růžička jun., der Vorsitzende der Vereinigung Romenstudio.

Dieses Jahr absolvierte ein Dutzend Roma-Mädchen ein Kultur-Sommerlager in Strážnice, wo sie u. a. ein Tanzprogramm einstudierten, mit dem sie sich am 27.7. auf dem Festival in Svojanov und am 19.7. in Hodonín vorstellten.

Die Mikulover Roma-Kapellen – das Rosen Trio, Tři hrnce und die Familie Růžička – wurden ins Programm des Festivals „Thayavölker“ und der regelmäßigen sonntäglichen Promenadenkonzerte aufgenommen und treten auch beim traditionellen Pálava-Weinlesefest auf.

Kontakt

Oktober 2019

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Kulturkalender im RSS-Format