Menu Nah dran

Laa an der Thaya – Hanfthal – Unterstinkenbrunn – Gaubitsch – Fallbach – Ungerndorf – Laa an der Thaya

länge

30,0 km

schwierigkeitsgrad

4

höhenunterschied

249 m

asphalt

90 %

feldwege

10 %

Zufahrtsmöglichkeiten auf den Radweg

Laa an der Thaya, Hanfthal, Unterstinkenbrunn, Gaubitsch, Fallbach, Ungerndorf

Markierte Radwege

821, 819, 5

Einkehrmöglichkeiten

Laa an der Thaya, Hanfthal, Gaubitsch, Ungerndorf

Schwierigkeiten auf der Route

In Österreich führt der Radweg zum Teil auf weniger frequentierten Straßen.

Wissen Sie, dass

2 km von Fallbach entfernt, in Loosdorf der malerische Biobeerengarten der Familie Hummel liegt?

höhenprofil

505 m 494 m

Schaltungspunkte

Laa an der Thaya
Hanfthal
Unterstinkenbrunn
Gaubitsch
Fallbach
Ungerndorf
Laa an der Thaya

Tipps und Sehenswertes auf der Route

Laa an der Thaya – Stadtmauern-Rundweg mit 10 Stationen, Therme Laa mit Sommerbad, orthodoxe Kapelle und Russischer Soldatenfriedhof, Brauerei Hubertus Bräu, Biermuseum.

Hanfthal – In Hanfthal dreht sich vieles um den Hanf. Schon der Ortsnahme – im Jahr 1149 erstesmal als „Haniftal“ urkundlich erwähnt – deutet darauf hin, dass Hanft schon damals angebaut wurde. Hanferlebnis-Führungen, Hanfmuseum, Hanfshop.

Unterstinkenbrunn – Kellerdorf „Loamgrui“: die außergewöhnliche Kellergassenarchitektur, verbunden mit den unter Naturschutz stehenden Hohlwegen, ist einzigartig im Weinviertel. Möglichkeit einer Erfrischungsstätte im Freibad.

Fallbach – Wehrkirche St. Lambertus – von hier wunderbarer Ausblick auf die Kleinregion Land um Laa.

Route herunterladen

Route im GPX-Format herunterladen

Laden Sie die gesamte Route in einer Datei herunter

Herunterladen