länge

2,2 km

schwierigkeitsgrad

1

höhenunterschied

42 m

asphalt

100 %

feldwege

0 %

Der Anfang des Weges

bei der Tafel 1 – Kolonnenweg aus Richtung Mikulov, bei der Tafel 2 – Kolonnenweg aus Richtung Sedlec, bei der Tafel 3 – Weg aus Richtung Drasenhofen

Anzahl Haltestellen

6 Infotafeln und 1 größerer Rastplatz

Barrierefreiheit

der Weg ist ganzjährig frei zugänglich

Reiseart

Fuß- und Radweg

Wussten Sie schon?

Die Brücke wurde zum Denkmal des Jahres 2020 erklärt.

höhenprofil

37 m 34 m

Wichtige Punkte entlang der Route

Tafel 1
Odpočívka
Tafel 2
Tafel 3
Barokní cihlový most
Tafel 4
Tafel 5
Tafel 6

Tipps für unterwegs

Der Lehrpfad wurde entlang von wiederhergestellten historischen Wegen eingerichtet, die bis zum Zweiten Weltkrieg das mährisch-österreichische Grenzland verbanden. Er führt Sie über den nördlichen Teil der einstigen Portz-Insel, die heute nur noch eine Halbinsel ist, und macht Sie mit der Geschichte der Insel und des Jagdschlosses der Dietrichsteiner sowie mit der Natur dieses Gebiets bekannt. Teil des Lehrpfads ist auch ein besonderes Baudenkmal – eine fünfzehnbögige barocke Backsteinbrücke, die im Jahr 2020 einer grundlegenden Renovierung unterzogen wurde. Der Lehrpfad kann ohne Rücksicht auf die Nummerierung der Tafeln an jeder beliebigen Stelle begonnen werden. Zwischen den Stationen 1 und 2 des Lehrpfads befindet sich am früheren Kolonnenweg auch ein größerer Rastplatz. Dieser grenzüberschreitende Lehrpfad führt bis in die unmittelbare Nähe der österreichischen Gemeinde Drasenhofen.

Der Lehrpfad Portz-Insel wartet auf Sie

Tafel 1 – Geschichte der Portz-Insel
Tafel 2 – Besonderheiten und Natur am Standort
Tafel 3 – Geschichte und Erneuerung der Backsteinbrücke
Tafel 4 – Teiche, Fauna und Flora
Tafel 5 – Grenzen in der Region rund um die Portz-Insel
Tafel 6 – Lernen Sie das österreichisch-mährische Grenzgebiet kennen

Laden Sie den Weg herunter

Download im GPX-Format

Laden Sie die gesamte Route in einer Datei herunter

Download